OUR BLOG

25 Aug 2020

gamescom now: Webedia Deutschland übernimmt Redaktion des zentralen Content Hubs der gamescom

Bereits seit 2010 sind die Gaming-Marken Mein-MMO, GameStar und GamePro von Webedia Deutschland rund um die gamescom auf vielfältige Weise aktiv. In diesem Jahr übernimmt das Medienhaus neben der Produktion der deutschsprachigen gamescom Shows „gamescom studio“ und „gamescom: Daily Show“ auch die Bespielung des zentralen Content Hubs „gamescom now“. Hier findet die Community alle Weltpremieren, Livestreams, Events, News sowie alles andere rund um die gamescom.

Webedias Gaming-Marken sind schon seit zehn Jahren eng mit der gamescom verwoben

Verantwortlich, auch im Sinne des Rundfunkrechts, für die Bespielung des Hubs sind die Redaktionen von Webedia Deutschland. Bereits seit zehn Jahren arbeiten die Teams von GameStar.de, GamePro.de und Mein-MMO.de auf verschiedene Arten mit der gamescom zusammen. Waren sie in den vergangenen Jahren neben der Produktion von Online-Content wie gamescom TV auch für die Umsetzung einiger Bühnen, etwa Let’s Play meets gamescom, verantwortlich, konzentriert sich die Kooperation in diesem Jahr auf das Online-Angebot.

René Heuser, Director Gaming bei Webedia Deutschland, sagt über die rein digitale Ausrichtung des diesjährigen Events: “Wir haben mit unseren eigenen Marken bereits mehrfach eine Transformation durchlaufen müssen: von Print zu Digital zu Social, Live und Events. Die Corona-Pandemie zwingt uns alle, neue Wege zu gehen und trotzdem unseren eigenen Ansprüchen und den Kundenwünschen gerecht zu werden. Wir hoffen, unsere Erfahrungen und langjährigen Verbindungen mit internationalen Game Studios und Kreativen nutzen zu können, um die gamescom 2020 auch ohne physische Messe zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.”

Die digitale gamescom ist ein Meilenstein in der Geschichte des Events

Auch Tim Endres, Director gamescom von der Koelnmesse, ist überzeugt, dass die komplett digitale Version zu einem unverhofften Meilenstein in der Geschichte der gamescom führen wird: “Gemeinsam mit unseren Partnern vom game-Verband und der Industrie haben wir dieses Jahr, entgegen aller Widrigkeiten, mit der gamescom 2020 ein digitales Event auf die Beine gestellt, das konzeptionell, inhaltlich sowie im Hinblick auf die Reichweite ganz neue Maßstäbe setzt. Schon letztes Jahr sind wir mit gamescom now und der gamescom: Opening Night Live stark gestartet – das bauen wir dieses Jahr konsequent aus. Es freut mich sehr, dass uns Webedia als langjähriger und kompetenter Partner dabei unterstützt. Meiner Meinung nach haben wir ein großartiges und bisher einzigartiges Online-Event geschaffen, auf das sich Gamer rund um den Globus freuen können.”

Christian Baur, Head of gamescom beim game – Verband der deutschen Games-Branche, dem Mitveranstalter der gamescom sagt zu der erneuten Zusammenarbeit mit dem Entertainment Unternehmen: „gamescom now ist die zentrale Komponente der gamescom 2020. Hier gibt es alle Shows, Ankündigungen und sonstigen News rund um das weltgrößte Games-Event. Mit Webedia Deutschland konnten wir hierfür einen Partner gewinnen, der die gamescom bereits seit vielen Jahren begleitet und ein großes redaktionelles Games-Know-how mitbringt. Diese Stärken machen Webedia nicht nur zum idealen Partner für gamescom now, sondern auch für die deutsch-sprachigen Show-Formate der gamescom.“

Das gesamte Event-Programm wird auf GameStar.de, Mein-MMo.de und GamePro.de sowie auf allen Partner-Kanälen der gamescom gestreamt werden. Mit ihrer hohen Reichweite decken die Webedia-Gaming-Seiten große Teile der Gaming-Audience im deutschsprachigen Raum ab und erreichen über 7,6 Millionen Menschen.

„Markenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer. Das Copyright liegt bei dem game – Verband der deutschen Spieleindustrie und Koelnmesse GmbH. Koelnmesse GmbH und game – Verband der deutschen Spieleindustrie sind für diesen Inhalt nicht verantwortlich.“

a_bauer